Fritz Kola

Fritz Kola
Fritz Kola – wirklich so viel Koffein?

Das Trendgetränk aus dem Norden

Hättest Du es gewusst? Bereits seit 2003 existiert das alternative Cola-Getränk der Marke Fritz. Aber erst ein paar Jahre später war das weniger süße, zitronigere, dafür aber mit ordentlich viel Koffein ausgestattete Getränk aus Hamburg, so richtig im Kommen. Tatsächlich hat Fritz Kola einen höheren Koffeingehalt als zum Beispiel Coca Cola. Für die nächste Vorlesung als Wachmacher also auf jeden Fall besser geeignet. Die genauen Werte findest du weiter unten.

Nur die hippe Alternativversion?

Anfangs noch als „Hipster-Getränk“ abgestempelt trinkt es heutzutage nahezu jeder gerne. Längst gibt es weitere Fritz-Getränke, zu denen auch die koffeinhaltige Fritz Mate gehört, das gut und gerne alternativ zu anderen Mate-Sorten getrunken wird.

Schon der Name Kola mit einem „K“ soll aber zeigen, dass sich die Marke von anderen Cola-Getränken abheben will. Einfach mal etwas anderes machen will. Ob der Inhalt wirklich so ein anderer ist, ist noch immer weitgehend unbekannt. Schmecken tut es allemal neu, erfrischend anders. Probieren lohnt sich!


Und nun zum Inhalt

Im Gegensatz zum exakten Rezept sind die Inhaltsstoffe und Nährwerte natürlich kein Geheimnis:

Nährwerte pro 100 ml
Koffeingehalt: 25 mg
Fett: 0,1 g
Kohlenhydrate: 10,5 g
Energie: 179 kJ (42 kcal)

Inhaltsstoffe
Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel E338, Koffein, natürliches Aroma

Interesse am Produkt?

Dann gelangst du mit nur einem Klick zur offiziellen Seite von Fritz Kola.

 

Veröffentlicht in Cola