Eiskaffees

Eiskaffees
Mmmh – Für Kaffeeliebhaber ist der Eiskaffee im Sommer perfekt

Auch im Sommer zu genießen – Der Eiskaffee

Die Kaffeeliebhaber unter euch müssen im Sommer natürlich nicht auf ihren Liebling verzichten. Klar, ein heißer Kaffee geht fast immer. Aber wenn es draußen doch mal richtig heiß werden sollte – was im Norden Deutschlands natürlich nicht allzu oft vorkommt, wenn wir mal ehrlich sind – tut ein kaltes, erfrischendes Getränk doch gut. Und dafür ist der Eiskaffee genau das Richtige!

Vanilleeis, Sahne oder noch ein Schuss Rum dazu?

Es gibt keine Vorgabe, wie der Eiskaffee getrunken werden sollte. Hierzu gibt es viel Spielraum, sodass sicher für jeden von euch etwas dabei ist. Je nach Land gibt es allerdings favorisierte Arten, wie er hergestellt wird. Nach italienischer Art wird er aus gekühltem, mit Wasser verlängertem Espresso und Zuckersirup angefertigt. Für uns Studenten darf es dann sicher aber auch einmal der Schwarzwälder Eiskaffee aus erkaltetem Filterkaffee, Zucker und einem ordentlichen Schuss Schwarzwälder Kirschwasser sein. Oder die Sache doch lieber sanfter mit einer Kugel Eis angehen? Dann greifst du am besten zum Eiskaffee englischer Art.
Sicher ist, dein Geschmack wird bei der ganzen Auswahl sicher getroffen. Frag doch einfach das nächste Mal in deinem Uni-Café nach, was sie an Eiskaffees zu bieten haben.


 

Kalorienbombe?

Natürlich variiert das Ganze. Denn wie wir nun wissen, ist Eiskaffee nicht gleich Eiskaffee. Deshalb hier eine durchschnittliche Schätzung:

Nährwerte pro Portion (1,0 ml)
Koffeingehalt: 40 mg (auf 100 mg)
Fett: 16,3 g
Kohlenhydrate: 6,5 g
Eiweiß: 1,6 g

Inhalt
Variiert ganz nach Art des Eiskaffees! Hier gibt es nichts, was unmöglich ist.

Wo gibt es den besten Eiskaffee?

Viele Cafés bieten die verschiedensten Eiskaffee-Sorten an. Was dabei das beste ist, bleibt dir und deinem Geschmack überlassen. Aber selbst Campus-Cafés bieten das lecker süße Koffeingetränk für den Sommer an. Wäre doch was für die Pause, oder?